fbpx
Hausverwaltungssoftware

Die Vorherrschaft der Technologie sollte man nicht fürchten. Mit intelligenter Software ist es möglich, innovative Lösungen zu erstellen die für Sie arbeiten, schreibt Natalja Napsep, Mitbegründerin von Bidrento, einem Start-up-Unternehmen, das eine innovative Plattform für die Verwaltung von Mietobjekten aufbaut.

Napsep sprach auf einer Immobilienkonferenz für weibliche Investoren über Innovationen und neue technologische Lösungen im Bereich der Verwaltung von Mietobjekten.

Es ist unmöglich, den Auswirkungen von Innovation und rasanter technologischer Entwicklung in der heutigen Welt aus dem Weg zu gehen. Die Investment Arena wurde durch Kryptowährung für immer verändert, Kunst wird über NFTs gehandelt und ein großer Teil des Aktienmarktes findet durch die Interaktion von Computern statt. Das bedeutet, dass auch der Immobilienmarkt, einer der traditionellsten Handelsplätze, mit den neuesten Innovationen Schritt halten muss, um relevant zu bleiben.

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung im Immobilienbereich stelle ich drei bedeutende Trends im Wohnungsmietgeschäft fest, die in diesem Bereich immer häufiger auftreten. Der erste Trend besteht darin, mithilfe von Technologie sowohl Wohnräume als auch allgemein das Vermietungserlebnis zu verbessern. Der Zweite ist die Anwendung von Software und Automatisierung, um verschiedene mit dem Mietzyklus verbundenen Aktivitäten zu optimieren. Der Dritte ist der intelligente Einsatz von Daten zur Steigerung des Kundenerlebnisses und der Effizienz.

Mieten wird intelligenter

Obwohl man heutzutage meinen könnte, dass es für alles eine App gibt – und manchmal kann es einem zu viel werden – ist es klar, dass Innovation im Vermietungsgeschäft unverzichtbar ist.

Es macht nur dann Sinn sich auf Technologie zu verlassen, wenn es zeitaufwändige Aufgaben automatisiert und einfacher macht, oder das Kundenerlebnis verbessert.

Im Vermietungsgeschäft können technische Lösungen in vielerlei Hinsicht hilfreich sein. In Estland kann man den Triumphzug des technologischen Fortschritts am besten daran sehen, dass sich auf dem Markt eine neue Generation von Miethäusern und Vermietern, welche Smart-Home-Funktionen in Mietwohnungen anbieten, breit machen.

Ein bekanntes Beispiel dafür ist die Verwendung von remote Stromzählern und intelligenten Schlössern. In der Praxis bedeutet das, dass der Eigentümer oder Verwalter der Immobilie bei Wohnungsbesichtigungen nicht physisch anwesend sein muss, was natürlich besonders während der Pandemie sehr hilfreich ist. Besichtigungen können jetzt so arrangiert werden, dass der potenzielle Mieter die Immobilie auf eigene Faust kennenlernen kann.

Die Mietobjektverwaltungssoftware, die wir derzeit bei Bidrento entwickeln, bietet unseren Kunden auch die Möglichkeit, eine Besichtigung über unsere App zu buchen und die Wohnung mit einem per SMS oder E-Mail erhaltenen Code zu besuchen. Das hat sich als besonders nützlich bei der Verwaltung von großen Portfolios erwiesen, wo die Arbeit, die zuvor mehrerer Mitarbeiter erforderte, jetzt von einer Person ausgeführt werden kann, die sogar den gesamten Prozess leiten kann, während sie zu Hause auf der Couch sitzt.

Eine weitere wichtige Entwicklung ist die Schaffung von selbst verwaltbaren Umgebungen für Mieter. Die dafür benötigte Technologie ist bereits vorhanden sowie nutzbar und wird in Zukunft immer relevanter. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die sogenannte Millennial- und Gen Z-Generation mehr technologische Fortschritte und mobile Lösungen in der Vermietung erwartet.

Veraltete Technologie überwiegt immer noch vor

Innovationen und neue Technologien können Eigentümern und Verwaltern von Mietobjekten erhebliche Zeit- und Kostengewinne einbringen.

Während der Entwicklung von Bidrento haben wir mit einer großen Anzahl von Vermietern sowohl in Estland als auch anderswo Kontakt aufgenommen. Wir haben festgestellt, dass herkömmliche Office-Software wie Excel oder Google Docs im Immobilienmanagement immer noch weit verbreitet ist. Die Erfahrung unserer Benutzer zeigte, dass Software, die speziell für die effizientere Verwaltung von Mietobjekten entwickelt wurde, für Immobilienverwalter von großem Nutzen sein kann.

Da die Investitionen in Mietimmobilien in den letzten Jahren zugenommen haben und viele Investoren ihr Portfolio auf mehr als 5 bis 10 Mietwohnungen oder Mietflächen erweitert haben, treten für diese auch Bedenken auf, welche Eigentümer von ein oder zwei Wohnungen nicht haben. Excel und Google Docs sind großartige Office-Tools für den Alltag, enthalten jedoch nicht die Funktionen, die zum Aktualisieren Ihrer Daten, Einrichten von Erinnerungen, Anzeigen Ihres Bankkontos, Überprüfen Ihrer Rechnungen usw. erforderlich sind.

Automatisierung führt zu Wachstum

In einem kürzlich geführten Gespräch mit einem unserer Kunden, der 12 Mietwohnungen besitzt, haben wir festgestellt, dass die Verwaltung dank unserer Software jetzt vier- bis fünfmal weniger Zeit in Anspruch nimmt als zuvor. Wo früher überfällige Rechnungen und manuelle Papierarbeit viel Zeit in Anspruch genommen haben, stabilisierte die Automatisierung täglicher Aufgaben durch Bidrento den Cashflow so stark, dass der Eigentümer nun beschlossen hat, sein Portfolio um drei zusätzliche Immobilien zu erweitern.

Mehr unserer Kundenerfahrungen können Sie in dieser Fallstudie nachlesen.

Durch meine persönliche Erfahrung habe ich etwas über Probleme mit der Immobilienverwaltung gelernt. Bevor ich Bidrento mitgründete, arbeitete ich an verschiedenen internationalen Immobilienentwicklungen und stellte fest, dass selbst bei großen Projekten einige Probleme auftraten, die mit nur wenigen einfachen technologischen Lösungen hätten vermieden werden können.

Aus diesem Grund haben ich und die Mitbegründer von Bidrento, Taavo Annus und Umar Zarip, 2019 ein neues Produkt herausgebracht – eine Lösung, die Mietpreisverhandlungen und Hintergrundprüfung von Mietern auf einer Plattform kombiniert, die den Mietvertragsprozess automatisiert. Mit Hilfe von Kundenfeedback haben wir unser Produkt zu einer technischen Komplettlösung entwickelt, die den Mietobjekten so viel Zeit wie möglich spart.

Effiziente Software ist ein Multi-Tasker

Bidrento hat sich zu einem sehr leistungsfähigen Tool zur Verwaltung von Mietobjekten entwickelt. Neben der Lösung von Vermieterproblemen beseitigt es auch Probleme von Eigentümern und Maklern. Im Gespräch mit unseren ausländischen Kunden haben wir festgestellt, dass Immobilienverwalter ihre Telefonnummer häufig nicht an Mieter weitergeben, weil sie befürchten, dass sie ansonsten alle ihre Probleme lösen müssen.

Der Sinn einer effektiven Software besteht darin, alle Prozesse reibungslos abzuwickeln, damit die Verwalter nicht mit den alltäglichen Sorgen belastet werden, was die Mieter letztendlich glücklicher macht. Bei Bidrento haben wir beispielsweise eine Plattform entwickelt, die über eine separate Umgebung für Mieter verfügt, in der sowohl der Zählerstande übermittelt als auch verschiedene Probleme und Fragen gelöst werden können.

Verwaltungssoftware, die Ihren Anforderungen am besten entspricht, sollte dazu beitragen, alle manuellen Arbeiten zu automatisieren, die normalerweise unverhältnismäßig viel Zeit in Anspruch nehmen. Das umfasst automatische Rechnungsstellungen und Erinnerungen, integrierte Kommunikationstools, die bei der Interaktion mit Buchhaltung, Mitarbeitern, Mietern usw. helfen.

Unsere Statistiken zeigen, dass die Automatisierung von Routinetätigkeiten den Eigentümern viermal so viel Freizeit verschafft hat wie zuvor. Mit Bidrento erhalten Sie eine Multitasking-All-in-One-Lösung, die mit allen für den Mietzyklus wichtigen Aktivitäten wie Bank- und Buchhaltungssoftware verbunden ist. Das gibt Eigentümern ein viel klareres Bild von der tatsächlichen Entwicklung des Mietportfolios.

Der Immobilienmarkt hat Facebook erreicht

In den meisten Bereichen ist es mittlerweile Allgemeinwissen, dass Daten und das Wissen sie richtig anzuwenden eine ansteigende wichtige Rolle in der Welt spielen, welche nicht ignoriert werden kann.

Dasselbe gilt für den Immobilienmarkt: Je mehr Daten man hat, desto besser informierte Entscheidungen kann man treffen.

Dies ist wiederum sehr wichtig, sowohl beim Kauf einer neuen Immobilie als auch bei der Verwaltung des bestehenden Mietportfolios. Durch die Verwendung der richtigen Software erhält der Eigentümer sofort die erforderlichen Zahlen in Echtzeit. Je größer das Portfolio, desto mehr Schlussfolgerungen können aus diesen Daten gezogen werden.

Eine wichtige Richtung, in die sich der Immobilienmarkt bewegt, ist die Verwendung von Daten, um das Kundenerlebnis zu optimieren und neue Mieter zu finden. Bereits vorherrschende Immobilienportale sind und bleiben zweifellos in einer starken Position bei der Suche nach einem neuen Zuhause unter den Mietern, aber die Suche nach einem Mieter bewegt sich immer mehr in Richtung Social-Media-Kanäle wie Facebook. Die Suche nach Mietern auf Facebook funktioniert bereits heute gut, und es ist bereits zu erkennen, dass Facebook diese Seite seines Geschäfts aggressiv weiterentwickelt.

Hier kommt die Innovation ins Spiel. Mit der zunehmenden Suche nach Mietobjekten wird es immer wichtiger, den gesamten Prozess effektiv zu verwalten. Eine Möglichkeit dies zu tun besteht darin, potenzielle Mieter besser zu verwalten. Daher ist es wichtig, über die Erfahrungen eines potenziellen Mieters nachzudenken, der den Prozess der Wohnungssuche durchläuft. Wird vom Mieter beispielsweise erwartet, dass er eine Million E-Mails versendet, mehrere Fragebögen ausfüllt, zehn verschiedene Apps herunterlädt usw.?

Bei Bidrento haben wir uns entschlossen, eine separate Funktion hinzuzufügen, um Mieter so einfach wie möglich zu integrieren. Durch einen einfachen Vorgang können Vermieter eine Hintergrundprüfung der Kandidaten durchführen, ihre Mieter durch alle Onboarding-Verfahren führen und somit das Versenden von hunderten von E-Mails, Telefonanrufen und anderen Ablenkungen vermeiden.

Die jüngere Generation von Mietern ist die treibende Kraft hinter Innovation

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, muss unbedingt darauf geachtet werden, wer die Mieter sind und welcher Altersgruppe sie angehören. Jüngste Untersuchungen haben gezeigt, dass die Millennial- und Gen Z-Bevölkerung mehr denn je von den von ihnen genutzten Diensten ein gutes Kundenerlebnis erwartet. Das beinhaltet auch die Suche nach einer Wohnung. Jüngere Generationen mit ihren Smart-Geräten kommen zunehmend auf den Immobilienmarkt. Um mit der jüngeren Bevölkerungsgruppe Schritt zu halten, sollte die Erreichbarkeit auf modernen Geräten auch für Vermieter Priorität haben.

Wir bei Bidrento waren von diesem Trend nicht unbeeinflusst und mussten den Bedürfnissen der jüngeren Bevölkerungsgruppe mehr Aufmerksamkeit schenken. Um mit der Zeit Schritt zu halten, haben unsere Entwickler eine Selbstverwaltungsumgebung für Mieter geschaffen, die auf Mobilgeräten voll funktionsfähig ist.

Wir sind zweifellos nicht die einzigen, die mit der sich ständig verändernden Welt konkurrieren müssen. In unserem ständigen Austausch mit Immobilienentwicklern haben wir festgestellt, dass dem Kundenerlebnis der Mieter zunehmend mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Schöne und funktionale Wohnräume allein sind nicht mehr attraktiv genug. Heutzutage ist alles, was zusätzlich angeboten wird wichtiger denn je: Dazu gehören Yoga-Kurse, Fitnessstudios, Terrassen usw. Dieser Trend betrifft Mietwohnungen in Estland und im Ausland. Um mit der Konkurrenz mithalten zu können, mussten wir uns ebenfalls anpassen: Heute können wir zuversichtlich sagen, dass wir die sich ständig ändernden Bedürfnisse unserer Kunden unterstützen, indem wir unsere Software nach ihrem Bedarf entwickeln und somit helfen, die neuesten Trends so mühelos wie möglich zu verwalten und zu handhaben.

Natalja Napsep

Natalja Napsep, Mitbegründerin und COO von Bidrento, fand ihren Weg in die Immobilienbranche nach einem Master-Abschluss in Finanzen und einer Karriere im Bankengeschäft. Die Arbeit bei Trigon Capital führte sie in die Welt der Immobilienverwaltung und -entwicklung, wo sie die Möglichkeit hatte, an internationalen Projekten in der Ukraine, in Russland und in Kroatien zu arbeiten.

Natalja war eine Weile in der Immobilienbranche tätig und war schockiert von den Problemen in der Branche, die mit cleveren technologischen Lösungen leicht behoben werden könnten. Als Mitbegründer Taavo Annus mit der Idee zu ihr kam, Immobilienverwaltung mit Innovation zu verknüpfen, musste sie nicht lange nachdenken. Bald darauf wurde Bidrento geboren und hat sich zu einer leistungsstarken All-in-One-Software für die Verwaltung von Immobilienobjekten entwickelt.

Derzeit ist die Plattform die am meisten bevorzugte Softwarelösung bei estnischen Miethäusern. Kunden des Unternehmens sind Vermieter, Eigentümer von Immobilienportfolios, Makler, Verwalter gewerblicher Immobilien sowie Eigentümer gemischter Portfolios, und andere Start-ups.

Related Post

Copyright 2021 © Bidrent OÜ All rights reserved

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

    DEMO ANFORDERN

    Gerne zeigen wir Ihnen, wie Bidrento funktioniert und wie es für Ihr Unternehmen nützlich sein kann. Wir schätzen Ihre Zeit und unterstützen Sie gerne bei den ersten Schritten!

      Kontaktiere uns